Herzlich Willkommen in meinem blog! Schön, dass ihr hierher gefunden habt! Ich hoffe, dass euch meine site gefällt und würde mich freuen, wenn ihr von nun an öfters mal vorbeischauen würdet. Vergesst bitte nicht euch ins Gästebuch einzutragen! Liebe Grüße, eure advertize!

Noch

Tage bis zur ersten Abiklausur *sterb

Oder aber

je nach dem *lol



my life
about me
Fragebogen
Leerlauf
greetz
guestbook
contact
archive
subscription
wow

Natürlich war ich gestern viel zu früh am Flughafen. Zuhause noch hab ich mich schon fast überschlagen, um nur pünktlich da zu sein. Und dann gammel ich Stunden am airport rum und schlag die Zeit tot. Unser Flug hatte Verspätung. Gleich nach dem Start bin ich sofort weggepennt und bin auch erst kurz vor der Landung wieder aufgewacht. Nach zweieinhalb Stunden Flug waren wir dann gegen 4:30 Uhr endlich in unserem Hotel. Hab dann erst mal alles stehen und liegen lassen und hab mit zwei Freundinnen die Gegend abgecheckt. Es war zwar noch etwas dunkel aber was solls. *g Hätte ich mich jetzt ins Bett gelegt, wäre ich vor nachmittags nicht mehr aufgestanden. Wieder zurück im Hotel hab ich meine Kamera aus dem Koffer befreit und bin für ein paar Fotos alleine losgezogen. So früh am Morgen war es schon richtig warm. Hab mir gestern Abend noch die Wettervorhersagen ausm Internet gezogen. Wetter.de hat für heute 18 °C vorhergesagt. Nicht gerade Sommertemperaturen aber im Gegensatz zu Deutschland auf jeden Fall schon mal ein großer Fortschritt. Allerdings sind die Temperaturen hier auf Malta dann doch ein wenig abgewischen. Zwischen 12 Uhr und 14 Uhr Mittags wurden hier 31°C gemessen. Knapp verschätzt würd ich mal sagen. Jetzt haben alle, mich eingeschlossen, n dicken, fetten Sonnenbrand. Dabei hab ich gestern noch überlegt, ob ich Sonnenmilch einpacken soll oder nicht. Bin aber dann zu dem Entschluss gekommen, dass ich in Deutschland bei Frühlingstemperaturen schließlich auch keine Sonnencreme benutze. Also machten wir uns auf den Weg zum nächsten Supermarkt und kauften 200 ml Sonnenmilch für umgerechnete 12,50 Euro. -.- Dummheit muss einfach bestraft werden. Ansonsten gibt es nichts großartig zu erzählen. Habens heute mal langsam angehen lassen. Schließlich haben so ziemlich alle ne total stressige Zeit hinter sich. Sind also einmal die Strandpromenade hoch und runter gelaufen, haben Eis gegessen und am Strand rumgelungert. Im Moment sind wir wieder alle auf unseren Zimmern und behandeln unsere Haut. *lol Unser Hotel liegt übrigens in St. Juliens. Das ist nur wenige km von Sliema entfernt und liegt im Nordosten des Landes. Auf den meisten Werbeplakaten für Malta ist genau diese Bucht abgedruckt. Und es sieht ohne zu übertreiben wirklich genau so aus. Einfach nur voll schön. Das Meer ist knatschblau und man kann bis auf den Grund sehen. Und dann die ganzen bunten Fischerboote. ^^ Die find ich natürlich besonders toll. *g Nicht gerade weit von hier entfernt liegt Paceville. Die Partymeile von Malta. Und genau da geht´s gleich hin. *freu Schließlich hab ich schon länger keine Disco mehr von innen gesehen. -.- Aber damit ist jetzt Schluss.
1.4.06 19:56


Paceville

So wird Paceville beschrieben:

Der Ortsteil Paceville ist ein vielbesuchter Erholungsort im Ortsteil St. Julians in der Spinola Bay in Malta. Paceville wurde in den 30er Jahren als Wohnviertel gegründet, ist inzwischen aber der Kern der "Sin City" St. Julians. Dort befinden sich die meisten Restaurants, Bars, Discotheken und alles was Malta’s Nightlife zu bieten hat. Paceville liegt auf dem Hügel zwischen der Spinola Bay und St. Georges Bay. Hier spielt sich die Szene von Maltas ganzjährigen Nachtleben ab und bietet Spass & Unterhaltung. Es gibt viel zur Auswahl: Shopping, Musik, ein elegantes Casino und die großartigsten Gaststätten, unzählige Discos, und Bars, je nachdem was Sie für Unterhaltung suchen. Unzählige Jugendliche bestimmen das Straßenbild, aus den überfüllte Bars dröhnen unter flackerndem Neonlicht die Sommerhits. Trotz alle dem ist noch etwas vom den einstigen Fischerdorf St. Julians übrig geblieben, schöne alte Wohnungen und Bootshäuser. Die kleine Bucht schützt die zahlreichen farbigen maltesischen Boote, die hier das ganze Jahr über anlegen. Die Erholungsorte Sliema und St. Julians zählen zu Maltas schönsten und modernsten Küstenorten mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, langen Buchten und Cafés.
1.4.06 20:01


party

Vom Hotel aus losgegangen sind wir gestern Abend noch zusammen. Eine von uns hatte sich Anfang der Woche noch den Knöchel verstaucht und konnte deshalb die ganze Zeit nur auf Krüken laufen. Da sich ohnehin schon alle unendlich viel Zeit gelassen haben und mir das irgendwie alles zu langsam ging, haben eine Freundin und ich uns abgekapselt und sind schon mal vorgegangen. Eigentlich wollten wir nur mal gucken, wo wir eigentlich lang müssen und hinterher wieder zu den anderen zurück gehen. Aber nachdem wir fast eine ganze Stunde ratlos umhergeirrt sind, bis wir schließlich doch angekommen sind, haben wir uns überlegt gleich da zu bleiben. *g Dass wir eigentlich nochmal zurück gegangen sein wollten, haben wir irgendwie vergessen. ^^ Jedenfalls sind wir einfach den Menschenmassen hinterher. Allerdings hatte ich eher das Gefühl, dass das die Idee der meisten war. Komischerweise ist jeder unauffällig jedem gefolgt, um schließlich in irgendeiner Seitenstraße zu landen. Als es mir gerade zu blöd wurde und ich mir überlegt hab, einfach mal nach dem Weg zu fragen, hat man auch schon die Musik gehört. Dann war das ganze kein Problem mehr. Der Rückweg hat übrigens nur noch halb so lange gedauert. *lol Nachdem wir beide einmal die Straße hoch und runter gelaufen sind und überall mindestens einmal drin gewesen waren, sind uns auch schon die anderen entgegengekommen. Den Rest des Abends haben wir dann alle zusammen im Axis verbracht. Ein echt cooler club wie ich finde. ^^ Meine Freundin und ich waren natürlich auch hier wieder icebreaker. *lol Wir könnens einfach nicht lassen. Ob Malta oder nicht ^^ Man glaubt nicht, wie schnell sich auf einmal so eine Tanzfläche füllen kann. *g Heute Mittag sind wir übrigens quer durch Malta gecruist und haben uns irgendwelche Städte angeguckt, deren Namen man nicht mal ansatzweise aussprechen kann. Darunter zum Beispiel Marsaxlokk. *lol War ganz lustig.
2.4.06 19:16


Mdina

Nach ganzen zwei Stunden Schlaf wurde ich auch schon wieder aus meinen Träumen gerissen. Meine Freundin meinte heute früh einen heiden Lärm machen zu müssen und das halbe Zimmer auseinander zu nehmen. Paaf da flog auch schon der halbe Nachttisch runter. Manchmal hab ich das Gefühl das Kind ist grobmotorisch gestört. Wozu einen Wecker stellen, wenn es auch anders geht. Ich bin also gezwungenermaßen raus und hab mich erst mal im Bad eingeschlossen. Da wir heute sowieso früh raus wollten, hab ich gar nicht erst versucht noch mal einzuschlafen. Das wär ja ohnehin nicht möglich gewesen. Jedenfalls waren wir heute in Mdina. Wieder so ein Wort bei dem man sich fast die Zunge bricht. *lol Die Stadt an sich war eigentlich ganz schön. Irgendwie hatte das alles Ähnlichkeit mit einem Labyrinth. ^^ Hingefahren sind wir übrigens mit diesen coolen Bussen, die man hier überall sieht. Die sind einfach der Hammer. Während der Fahrt befindet man sich länger in der Luft, als auf seinem Sitz. Grund dafür ist wahrscheinlich die Kombination dieser nicht ganz so sorgfältig gebauten Straßen und einer Geschwindigkeit, die man sich nur schwer vorstellen kann. *lol Aber gerade das hat es noch lustiger gemacht. ^^ Besonders interessant wird es, wenn man dann auch noch stehen muss. Jetzt sind wir wieder im Hotel. Im Moment sind alle essen. Irgendwie hab ich hier keinen wirklichen Hunger. Liegt wahrscheinlich daran, dass es so warm ist. Soll mir nur recht sein. *g Während dessen gammel ich aufm Bett rum und les Horoskope. *lol Interessanter Zeit-vertreib. Am 6. April solls bei mir heiß hergehen. *grr Warum erst dann? *lol Wir werden sehen, wir werden sehen. Ich werd das Ganze im Auge behalten. Aber jetzt muss ich schnell ins Bad, bevor die anderen wieder kommen. Schließlich wollen wir gleich nach Paceville. *freu
3.4.06 19:16


Valetta

Der gestrige Abend war mal wieder einfach nur geil. Soweit ich mich erinnern kann, haben wir die meiste Zeit im Empire verbracht. Dieser Laden ist schon fast zu einem meiner Lieblingsstandorte auf Malta geworden. *lol Die Musik da ist einfach immer gut, egal wann man vorbei schaut. Mir kommt es schon fast so vor, als würde mir der DJ meine (Musik-)Wünsche von den Augen ablesen. *g Wer weiß. ^^ Vielleicht sende ich ja sowas wie Signale. *lol Solls geben. Heute Mittag waren wir in Valetta, der Hauptstadt Maltas. Hat gar nicht mal so lange gedauert da hinzukommen. An diesem Punkt möchte ich nochmals auf die Raserbusse verweisen. War voll cool. Ich steh auf Großstädte. ^^ Im Moment sitzen wir zu fünft auf unserem Zimmer und führen eine Diskussion über bewusstes und unbewusstes Asisein. *lol Wenn man sonst nichts zu tun hat. So weit ich weiß liegt der Rest von uns jetzt am Strand und holt sich den Krebs. Jedem das seine. *schulterzuck Eigentlich wollten wir heute noch zum Supermarkt. Schätze, dass wir das auch gleich tun werden. Ich brauch Wasser. Mit dem, was ich hier in wenigen Stunden verbrauche komm ich zuhause mehr als ne Woche aus. Gut, vielleicht kann man das jetzt nicht unbedingt vergleichen aber trotzdem. Was wir heut Abend machen steht noch nicht wirklich fest. Wir werden sehen. Ich werd davon berichten. ^^
4.4.06 18:31


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de